SPD Mainz-Altstadt

Aktuell


SPD-Würfel

Hopfengarten – Zeit für Bedenkenträger ist abgelaufen

Meldung vom 26. Februar 2014


Die Altstadt-SPD spricht sich für eine zügige Umsetzung des Bauvorhabens am Hopfengarten aus. Dort sollen 35 Wohnungen sowie eine Kindertagesstätte entstehen.

Der jüngst geäußerten CDU-Kritik, die die städtebauliche Qualität in Frage stellt, treten die Genossinnen und Genossen energisch entgegen: "Viele Jahre lang war der Hopfengarten geprägt von Baulücken, Leerstand und Verfall. Wir alle sollten froh sein, dass dieser Missstand endlich behoben wird, statt das Bauvorhaben ständig mieszumachen." so Andreas Behringer, Vorsitzender der Altstadt-SPD. "Viele Familien warten dringend auf die Kita-Plätze. Eine weitere Verzögerung des Bauvorhabens braucht niemand." ergänzt Stellvertreterin Nora Egler. Ein zügiger Baufortschritt sei auch wichtig, um den für die südliche Altstadt unverzichtbaren Spielplatz wiederzueröffnen.

Seit November 2012 seien die Pläne öffentlich bekannt. Die CDU habe seitdem in den Gremien genügend Gelegenheit gehabt, Verbesserungen am Projekt vorzuschlagen. "Diese Gelegenheit hat die CDU schlicht und ergreifend verpennt." ärgert sich Behringer, um zugleich für die Zukunft anzuregen: "Die Altstadt-Parteien sollten sich gemeinsam viel stärker für günstigen Wohnraum in der Altstadt einsetzen. Das hilft den Familien mehr als die Frage, ob ein Durchgang fünf Meter nach links verschoben wird."