SPD Mainz-Altstadt

Aktuell


Andreas Behringer

CityBahn: Dimensionen müssen in die Altstadt passen

Meldung vom 1. April 2018


Die SPD-Fraktion im Ortsbeirat Altstadt begrüßt die frühzeitige und ergebnisoffene Bürgerbeteiligung zur CityBahn. "Ein Großprojekt wie der Bau einer Straßenbahn von Mainz nach Wiesbaden gelingt heute nur, wenn die Bürgerschaft voll dahintersteht." betont Ortsbeiratsmitglied Ilona Mende-Daum. "Und solche Projekte sind wichtig, denn wir brauchen in den Städten wirkungsvolle Antworten auf Klimawandel, Schadstoffbelastungen und Staus."

"Weltweit wird der Umstieg auf Elektromobilität geplant. Mainz ist mit seiner 100-jährigen Straßenbahn-Tradition voll im Trend." erinnert Andreas Behringer, Mitglied des Ortsbeirats und Stadtrats. "Wir sind stolz auf die jüngsten Erfolge: die Mainzelbahn und die Zollhafenbahn. Es ist konsequent, dass wir uns nun mit dem nächsten Ausbauschritt befassen."

Die SPD-Ortsbeiratsfraktion sei klar pro CityBahn, werde aber in der Bürgerbeteiligung wichtige Details kritisch hinterfragen: "Die Doppelzüge mit einer Kapazität von 480 Personen und die 80 Meter langen Haltestellen mögen zu Wiesbaden passen, für die Mainzer Altstadt sind sie jedoch eindeutig überdimensioniert. Sie ähneln einer S-Bahn statt einer Straßenbahn." Die SPD-Ortsbeiratsfraktion unterstüzt daher die Forderungen aus Mainzer Fachämtern nach "normalen" Straßenbahnen, mehr Haltestellen und weitgehendem Verzicht auf Oberleitungen. „Nur eine einzige Haltestelle zwischen Mainz-Kastel und Mainz Hbf (Binger Straße) ist zu wenig. Wir wollen ja auch den Mainzer Einzelhandel attraktiv einbinden.“

"Wir rufen die Bürgerinnen und Bürger auf, die Beteiligungsmöglichkeiten reichlich zu nutzen, und freuen uns auf viele Ideen und Diskussionen." so Mende-Daum und Behringer.