SPD Mainz-Altstadt

Aktuell


Jürgen Hoffmann

Gebäude für die Weinwerbung am Rheinufer: Wie lautet der Auftrag der Stadt an mainzplus?

Anfrage im Ortsbeirat am 2. März 2016


Wie von uns lange vermutet, sollen auf dem Fischtorplatz nicht nur ein kleiner Pavillon aufgestellt, sondern zwei Gebäude gebaut werden: für Weinwerbung und -ausschank einerseits und für Toiletten und Tisch-/Bänkelager andererseits. Ferner ist nun deutlich geworden, dass der „Verein der Mainzer Winzer“ nicht über die Finanzkraft für eine solche Investition verfügt. Daher hat Wirtschafts dezernent Sitte (FDP) die städtische Tochter mainzplus CITYMARKETING GmbH als Bauherr eingesetzt.

Da das Dezernat dem Ortsbeirat und der Öffentlichkeit bisher kein schlüssiges Gesamtkonzept für ein derartiges Vorhaben vorgelegt hat, ist unklar, was mit Hilfe von mainzplus für die Winzer realisiert werden soll. Wie inoffiziell zu erfahren war, wurde ein Architekturbüro eingeschaltet, damit erste Entwürfe entstehen können.

Wir fragen deshalb die Verwaltung:

1. Wann wurde mainzplus durch die Verwaltung mit der Realisierung der Gebäude beauftragt? Was genau beinhaltet dieser Auftrag? Gibt es weitere Aufträge oder Verträge zu diesem Vorhaben? 


2. Liegt das Konzept nun endlich vor? Wenn nein: Wie kann eine schlüssige architektonische Planung erfolgen, die auch Grundlage für eine Kostenermittlung und eventuelle Realisierung sein soll? 


3. Welche finanziellen Auswirkungen wird dieses Vorhaben auf den städtischen Haushalt in diesem und den nächsten Haushaltsjahren haben? 


4. Falls die Fragen nicht im Rahmen dieser Anfrage beantwortet werden: Wann wird der Ortsbeirat endlich über das Gesamtkonzept, die architektonische Grundkonzeption und die zu erwartenden Kosten informiert? 


Jürgen Hoffmann, Sprecher SPD-Fraktion

Renate Ammann, Sprecherin Fraktion Bündnis 90 / DIE GRÜNEN


Die Anfrage der SPD und (sobald sie vorliegt) die Antwort der Stadt Mainz finden Sie
im Bürgerinformationssystem auf mainz.de. (Dort rechts auf eines der PDF-Dokumente drücken.)