SPD Mainz-Altstadt

Aktuell


Andreas Behringer

Spielplatz am Rheinufer

Antrag im Ortsbeirat am 1. Juli 2015


Am Stadtmauer-Areal ist geplant, ein Wohnhaus zu errichten. Hierzu soll unter anderem ein städtisches Grundstück auf einer Teilfläche von 115 qm überbaut werden. Dieses Grundstück wird überwiegend als Spielplatz genutzt. Der Ortsbeirat Altstadt sah und sieht diese Überbauung kritisch. Davon abgesehen wird das Bauprojekt vom Ortsbeirat sehr begrüßt.

Inzwischen soll der Investor erklärt haben, dass er es bevorzugen würde, die oben genannte Fläche zu bebauen statt sie zu überbauen. Als Gegenleistung wolle er sich verpflichten, die Herstellungskosten für eine zusätzliche Spielplatzfläche in der Altstadt im Umfang von mindestens 230 qm (statt nur 115 qm) zu tragen.

Der Ortsbeirat Altstadt stellt fest, dass die Altstadt dringend mehr geeigneten Raum zum Spielen benötigt und sähe in einem solchen Angebot eine Chance, die Spielplatzflächen in der Altstadt ingesamt zu vergrößern. Daher spricht er sich für eine Bebauung der 115 qm großen Fläche aus, wenn dafür in der näheren Umgebung eine doppelt so große Spielplatzfläche auf Kosten des Investors geschaffen werden kann.

Durch die Antwort der Verwaltung auf die Anfrage Nr. 0778/2015 fühlt sich der Ortsbeirat Altstadt in seiner Einschätzung bestätigt, dass am Rheinufer ein zusätzlicher Spielplatz entstehen oder bestehende Spielflächen erweitert werden können. Daher spricht er sich für die Errichtung von mindestens 230 qm zusätzlicher Spielfläche aus. Hierfür sollen keine Grünflächen verloren gehen. Die Gestaltung soll in einem Partizipationsverfahren mit den Nutzerinnen und Nutzern ermittelt werden.

Der Ortsbeirat bittet die Verwaltung um Stellungnahme insbesondere zu diesen drei Standorten:
– Fläche zwischen Weintor und Rheinuferweg
– Fläche zwischen Holztor und Rheinuferweg
– Erweiterung der bestehenden Spielflächen am Templertor