100 Ideen für die Mainzer Altstadt


Ilona Mende-Daum

Mitteilung vom 1. Februar 2019

Ilona Mende-Daum

Die Altstadt-SPD geht mit 100 Ideen für die Mainzer Altstadt in den Kommunalwahlkampf. Das wurde auf der Vorstellung des Altstadtprogramms der Partei am Donnerstagabend im Mainzer Kult-Club „schon schön“ bekannt. „Wie keine zweite Partei haben wir ein eigenes Programm für die Altstadt entwickelt. Die Themen Wohnen, Kitas, Ganztagsbetreuung, Parken, Sauberkeit und Nachtruhe stehen dabei an erster Stelle“, meint Andreas Behringer, der als SPD-Spitzenkandidat in der Altstadt an den Start geht. „Wir haben konkrete Lösungen, an denen wir uns messen lassen: etwa ein Konzept für die Ludwigsstraße, zwei zusätzliche Kindergärten für die Altstadt oder den Stopp der Mietpreisexplosion durch den Erlass einer Milieuschutzsatzung.“ Auch beim Thema CityBahn habe die Altstadt-SPD eine klare Position: Ja zu einer Straßenbahn, nein zu Zügen durch die Altstadt. „Eine CityBahn muss maßvoll und mainzgerecht sein“, plädiert Behringer für eine Planung, die zur historisch dicht bebauten Mainzer Altstadt passe.

„Wir haben in der Altstadt auch eine einzigartige europäische Verantwortung, die wir mit unserem ‚European Way of Life’ bereits lange leben“, fügt Ilona Mende-Daum, die Behringer auf Listenplatz zwei folgt, unter Verweis auf die Gründung der Mainzer Republik und viele europäische Initiativen in der Landeshauptstadt hinzu. „Die Altstadt hat ein reiches historisches Erbe. Dieses gilt es wiederzuentdecken und zu pflegen. Wir setzen uns daher ganz besonders auch für Stadtbildpflege und Erinnerungskultur ein.“

Das gesamte Altstadtprogramm mit allen 100 Ideen steht zum Download bereit auf der Seite www.altstadtprogramm.de.


Haus Zum Seitenanfang Zur Übersicht