Altstadt-SPD: Menschenverachtende Werbung sofort entfernen


David Kuhn

Mitteilung vom 9. Februar 2020

David Kuhn

In ganz Mainz machen derzeit Werbetafeln der Firma Ströer auf den Start der umstrittenen TV-Show ‚BigBrother‘ aufmerksam. Auf den Plakaten heißt es: „Jeder Mensch ist etwas wert. Entscheide Du, wie viel.“ Die Vorsitzenden der Altstadt-SPD fordern die Stadt Mainz und die Firma Ströer auf, die aus ihrer Sicht menschenverachtende Werbung unverzüglich zu entfernen.

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. So sagt es unser Grundgesetz in seinem ersten und wichtigsten Artikel. Das Bundesverfassungsgericht hat deshalb schon mehrfach klargestellt, dass es keine Menschen erster und zweiter Klasse gibt. Jeder Mensch ist gleich viel wert“, betont David Kuhn, stellvertretender Vorsitzender der Altstadt-SPD. „Es ist ein Grundkonsens unserer Gesellschaft, dass es niemandem zusteht, über den Wert eines anderen Menschen zu urteilen, schon gar nicht einem Fernsehzuschauer von der heimischen Couch aus. Die unsägliche Werbung, die nun das Mainzer Stadtbild prägt, missachtet diesen Grundsatz zutiefst. Es ist beschämend, so etwas in Mainz lesen zu müssen. Die für das Ordnungswesen zuständige Dezernentin Manuela Matz muss hier umgehend aktiv werden.“

Mehr zum Thema


Haus Zum Seitenanfang Zur Übersicht